...
WILDMACHER
H E X E R  &  H E I L E R
Meister der Nat
ü
rlichkeitskultur
.

Mein Hexer- & Heilerbekenntnis:

Hexer ist die männliche Form der Hexe
und stammt vom altdeutschen Wort "Hagasussa",
was "Heckensitzer" bedeutet. Die Hecke war die traditionelle
Umgrenzung, die das Dorf schützend gegen die freie Natur ringsum
umgab. Der Hexer sass auf dieser Grenze zwischen Kultur und Natur
und vermittelte zwischen beiden Welten. Ebenso sassen Hexer gern
auf den Grenzen von Innenleben und Aussenwelt, Geist und Körper,
Leben und Tod und hielten die Harmonie zwischen den Polen. Wo
immer Ungleichgewichte Mensch oder Gesellschaft krank machten,
wirkten sie als Heiler. Nach Jahrhunderten der Unterdrückung und
Verteufelung des Hexertums im Abendland durch Kirche und
Wissenschaft kehrt es heute wieder als Neoschamanismus
zurück und besinnt sich auf die Reste eigener Wurzeln wie
auf die Weisheiten aussereuropäischer Schamanenkulturen.
Moderne Hexer und Hexen sitzen wieder zahlreich an
den Rändern der globalen Zivilisation und heilen
als Stadtschamanen die Naturentfremdung,
Selbstvergessenheit und Massenwahne
heutiger Zivilisationsmenschen.

Zum Hexer fühlt man sich
in der Regel von Kindheit an berufen,
wird meist mit entsprechenden Talenten
so geboren und stammt oft aus einer Familie
mit spirituellen Traditionen. Für mich persönlich
treffen alle drei Punkte zu. Mütterlicherseits aus eine
 Familie von Theologen und Wissenschaftlern stammend,
deren Wurzeln bis auf alteuropäische Megalithkulturschamanen
zurückreicht, galt ich von Kindheit an als hochbegabt und wurde
für einen Werdegang als Hohepriester der materialistischen
Naturwissenschaften ausgebildet. Doch mit feingeistigen
Talenten geboren zu sein, ist oft eher Fluch als Segen.
Ich war das merkwürdige Kind, das abseits
der gesellschaftlichen Normalität allein
durch die Wälder streifte und mit Tieren
und Pflanzen sprach, das Reich der
Fantasie erkundete und Geister sah.
Später gruselte ich mich und andere auf Parties,
wo ich die ins Unbewusste verdrängten Dämonen
hinter den strahlenden Theatermasken tanzen sah.
Und ich konnte mit all meiner Sensibilität gar nicht anders,
als die Traumatisierung meiner Menschlichkeit durch Erziehung
und ein unmenschliches System ganz besonders intensiv zu erleiden
und musste mühsam lernen, erst mich selbst und dann andere davon zu befreien.
So wurde die Selbstheilung zu meinem persönlichen Lebensthema und die
Zivilisationsheilung zu meiner weltlichen Berufung. Ich lernte zahlreiche
Heiler, Hexer und andere weise Menschen kennen, die mich in ihr
Wissen einweihten, lernte von der freien Natur und folgte
meiner Intuition in die Schule des Lebens. Heute lebe
und lehre ich als freier Hexer und Heiler,
streife
sommers wechselweise durch den Berliner
Grosstadtdschungel und deutsche Wälder,
inspiriere alternative Subkulturen und
verbreite Schamanengeist auf Festivals.
Den Winter verbringe ich in einer Meditationshöhle
auf der magischen Kanareninsel La Gomera, wohin ich
zu Heilung von Natur- und Selbstentfremdung einlade.
Wer Heilungs- und Entfaltungsbedarf hat, möge bitte
offenherzigen Kontakt mit mir aufnehmen und mich
in der freien Natur besuchen kommen. Ich freue
mich auf unser Kennenlernen und den Beginn
eines wundervollen Heilungsprozesses ! ! !

 
.           .
  WILDMACHER sommers als               WILDMACHER winters auf der
  Berliner Stadtschamane                    Kanareninsel La Gomera

Komm wie ein Kätzchen ...
.
... und geh wie ein Tiger !

       Startseite